Kreativ-Team

der Birsteiner Festspiele 2017

Edit-2754-300x300

Steffen Dargatz

Autor
Steffen Dargatz studierte Musical/Show an der Universität der Künste in Berlin, wo er erste Erfahrungen in den Bereichen Komposition, Regie, Gesang und Schauspiel sammelte.  2006 schrieb er sein erstes Musical „Vom Sinn der Weihnacht“. Es folgten „Lioba – Im Zeichen der Hoffnung“ (2008), „Genth“ (2009) und „Alles für Fulda!“ (2010). Bei allen Stücken schrieb Steffen Buch, Texte und Musik und führte Regie. 2012 brachte er „Merga Bien“ unter der Regie von Nadine Eisenhardt auf die Bühne. Sein philosophisches Kurzmusical „Fragen“ belegte bei den Kasseler Musiktagen 2016 den 1. Platz und kam deshalb im Staatstheater Kassel auf die Bühne. Darüber hinaus machte sich Steffen auch als Musicaldarsteller einen Namen. 2009 und 2012 war er als Ludwig im Musical „Rhönpaulus“ zu sehen. Er stand im Kellertheater Wetzlar als Prinz Hamlet in „Cinderella passt was nicht“ auf der Bühne, spielte Pippin in „Bonifatius“ und war Teil der Originalcast von „Die Päpstin“ in Fulda.
220414_2084093384220_5478684_o-300x300

Jochen Flach

Komponist und musikalischer Leiter
Jochen Flach ist ein weltweit tätiger Komponist im Bereich Computerspiele, Trailer- und Lizenzmusik. Produktionen wie "Tribute von Panem", "Captain America", "Sherlock Holmes" oder "American Idol" und "Desperate Housewives" verwenden seine Musik in ihren Werbekampagnen.
Lysann Berger

Lysann Berger

Chorleiterin und Vocalcoach
Lysann Berger ist leidenschaftliche Chorleiterin und Sängerin. Schon während des Kirchenmusik- und anschließenden Chorleitungsstudiums unternahm sie internationale Konzertreisen mit namhaften Chören wie dem Stuttgarter Kammerchor (Frieder Bernius), dem „Weltjugendchor“ oder auch dem „Süddeutschen Kammerchor“ (Gerhard Jenemann). Mit der 5-köpfigen Formation „Juicy Blue“ errang sie ein Silberdiplom beim internationalen a capella Wettbewerb „Vokal total“ in Graz. In der Inszenierung „ Das wilde Weib“ spielte und sang sie die Rolle des wilden Weibes. Bei der Produktion „Der Seraphinenorden“ bereitete sie den mitwirkenden Kinderchor vor. In  „Der wilde Grimm“ ist Lysann Berger neben der Chorleitertätigkeit als Ludwigs kleine Schwester „Lotte“ auf der Bühne zu sehen.
Gesine2014-300x300

Gesine Pitzer

Bühnen- und Kostümbildnerin
Gesine Pitzer ist freiberufliche Bühnen- und Kostümbildnerin, sowohl für das Schauspiel, Musiktheater, als auch für das Tanztheater. Neben Aufträgen für unterschiedliche Theater (u.a. Theater Gera/ Altenburg, WLB Esslingen, Mainfranken Theater Würzburg), arbeitet sie immer wieder in der Freien Theaterszene Stuttgart (Forum Theater, Studio Theater).
Bild3-300x300

Axel Brauch

Regisseur und künstlerischer Leiter
Axel Brauch brennt schon seit er denken kann für Schauspiel und Musik. Nach Schauspiel und Gesangstudium arbeitete er an den unterschiedlichsten Theatern im deutschsprachigen Raum. 2007 erhielt er den Stuttgarter Theaterpreis für herausragende darstellerische Leistung. Außerdem ist er als Trainer und Dozent für Präsentation und Kommunikationstechniken tätig. Er lebt seit 2014 als freischaffender Schauspieler und Regisseur in Frankfurt am Main.
Edit-10214250-300x300

Britta Schäfer-Clarke

Choreografie und Rahmenprogramm zu den Festspielen 2017
Britta Schäfer-Clarke ist Kunstpädagogin und hat die beiden Kinderbücher zu den vergangenen Festspielen illustriert. Bei der Inszenierung „Der Raub des Seraphinenordens“ waren die Choreografien und die Kostüme ihr Aufgabenbereich. Für das aktuelle Musical-Projekt „Der Wilde Grimm“ recherchierte sie die kunsthistorischen Hintergründe, arbeitete choreografisch und szenisch eng mit dem Regisseur und gestalterisch mit der Kostüm- und Bühnenbildnerin zusammen, fertigte den Logo Grimm-Kopf an und zeichnete 2016 und auch im aktuellen Festspieljahr für das Rahmenprogramm verantwortlich.